SaschaSalamander

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jugend

Elanus

ELANUS ist der neue Jugendroman von Ursula Poznanski. Sosehr ich ihre erwachsenen Krimis oder die Zusammenarbeit mit Arno Strobel mag, so sind ihre Jugendromane für mich doch die persönlichen Highlights. Die >ELERIA-TRILOGIE< sucht unter den Dystopien ihresgleichen. ELANUS dagegen spielt wie >EREBOS<, >SAECULUM< und >LAYERS< im Hier und Jetzt und greift wieder ein modernes Thema auf. In diesem Fall eine "kleine Spielerei" des Protagonisten, eine selbstgebastelte Drohne.
...weiterlesen

SaschaSalamander 02.12.2016, 09.06 | (0/0) Kommentare | PL

Team Undercover 17 und 18 - Crossover Morgan und Bailey

    ...weiterlesen

SaschaSalamander 09.11.2016, 09.40 | (0/0) Kommentare | PL

George

Sie ist 10 Jahre alt. Sie liebt ihre Mädchenzeitschriften, trifft sich ständig mit ihrer besten Freundin Kelly, und ihr Bruder Scott ist ein wilder aber freundlicher Kerl. Von Rick und Jeff wird sie an der Schule immer wieder gehänselt. Und bei der Theateraufführung würde sie gerne die Rolle der Charlotte spielen. Doch obwohl sie beim Vorsprechen eine tolle Leistung bietet, fragt die Lehrerin, ob das ein schlechter Scherz sein soll - denn eigentlich ist George ein Junge. Und Jungen dürfen keinesfalls die weibliche Hauptrolle spielen!
...weiterlesen

SaschaSalamander 28.10.2016, 09.08 | (0/0) Kommentare | PL

Knabenzeit

VORAB

Ich weiß nicht, ob ich bei Andreas Burnier / Catharina Irma Dessaur von "ihr" oder "ihm" reden soll, da mir aufgrund der gefundenen Informationen nun nicht erkennen kann, was angebrachter und respektvoller ist. Ich lese im Web immer wieder von "sie", auch auf offiziellen Seiten, auch in der Autorenbeschreibung des Verlags, daher übernehme ich das, hoffend dass es korrekt ist.

Der Roman KNABENZEIT erschien 1969 unter dem Titel HET JONGENSUUR. Ich habe die Ausgabe gelesen, welche 2016 im Verlag >Wagenbach< veröffentlicht wurde. Zwar wird die (fiktive) Geschichte des Mädchens Simone erzählt, jedoch ist es ein autobiographischer Roman, in dem die verschiedenen Stationen der Flucht der Autorin dargestellt werden.
...weiterlesen

SaschaSalamander 01.08.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | PL

Doppelrezension - Jenny mit O

Immer wieder freue ich mich, wenn Leser meines Blogs eine andere Meinung haben als ich. Die kontroverse Auseinandersetzung mit einem Buch macht es umso spannender. Dieses Mal hat Björn vom Lekt*rat Sch*ltz (siehe meine Linkliste) einen Beitrag geschrieben über das Buch JENNY MIT O. Ich freue mich, dass ich das hier veröffentlichen darf! Er geht in einzelnen Punkten näher auf meine Darstellung ein, die man >hier< finden kann. Und nun folgt seine Rezension:
...weiterlesen

SaschaSalamander 22.06.2016, 09.04 | (0/0) Kommentare | PL

Forgotten

Widmung:
Für meine Töchter. Später einmal, wenn Bücher zum Lesen da sind und nicht mehr zum Essen, werdet ihr hoffentlich stolz auf mich sein. ...weiterlesen

SaschaSalamander 13.05.2016, 08.44 | (0/0) Kommentare | PL

Jenny mit O

Klappentext: Jenny ist 16 und will nur eins: weg! Weg aus Groß Klein bei Rostock, weg von ihrem fiesen Stiefvater, ihrer desinteressierten Mutter, weg von der Clique, in die sie noch nie so richtig gepasst hat. Und so haut Jenny eines heißen Sommertages ab nach Berlin. Im bunten Durcheinander der Großstadt kann sie sich neu erfinden, kann endlich damit anfangen, der Mensch zu werden, der sie in der Provinz niemals hätte sein können. Ihre turbulente Reise wird begleitet von Straßenkids, Sozialarbeitern und Szenelesben, ausgeflippten Kumpels und zwielichtigen Gaunern. Doch Jenny findet Halt bei der älteren Vertrauten und Mentorin Mascha, dem liebevollen besten Freund und Punk Bifi und immer wieder bei Carolin, dem Mädchen mit den schönen, blauen Auge. JENNY MIT O ist eine manchmal melancholische, manchmal dramatische aber immer spannende und waghalsige Reise eines jungen Menschen zu sich selbst und der eigenen, neuen Identität - gegen alle Widerstände und Konventionen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.05.2016, 08.45 | (0/0) Kommentare | PL

Schlusstakt

Weil ich etwas Zeit hatte und nach leichter Lektüre suchte, die mich nicht vom eigentlichen Geschehen ablenkt, nahm ich mich des Buches SCHLUSSTAKT von Arno Strobel an. Jugendkrimin - große Erwartungen hatte ich also nicht, und wie zu erwarten war ich flink durch mit Lesen. Hier ein paar Zeilen zum Inhalt und meinem Empfinden:
...weiterlesen

SaschaSalamander 15.04.2016, 08.38 | (0/0) Kommentare | PL

Layers

Dorian lebt auf der Straße. Eines Tages wacht er neben einem toten Obdachlosen auf, sein Taschenmesser in der Hand. Ein Fremder gibt an, dass er einen Angriff gesehen hat und es sich um Notwehr handelte. Er verspricht, die Polizei nicht zu informieren, und er nimmt Dorian mit in eine große Villa: dort sammelt Bornheim viele Jugendliche von der Straße auf, lässt ihnen Unterricht zuteil werden, für all ihre Bedürfnisse ist gesorgt. Dafür verteilen sie Flugzettel oder erledigen kleine Botengänge für ihn. Dorian ist glücklich, doch eines Tages kann er einen der Aufträge nicht erledigen. Und dann beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 11.04.2016, 08.43 | (0/0) Kommentare | PL

Zusammen werden wir leuchten

David ist ein normaler Junge in einer normalen Familie an einer normalen Schule. Die Pubertät und die nahende Vermännlichung macht ihm Angst, und sein großer Wunsch ist es, ein Mädchen zu sein.  -  Leo ist ein schwieriger Junge aus einer schwierigen Familie und kommt von einer schwierigen Schule. Der Schulwechsel macht ihm Angst, und sein großer Wunsch ist es, seinen Vater zu treffen. - Zwei Jungen, die scheinbar nichts gemeinsam haben. Beide haben ein Ziel und arbeiten darauf hin. Sie lernen sich besser kennen und stellen fest: gemeinsam können sie es schaffen ...
...weiterlesen

SaschaSalamander 04.04.2016, 08.42 | (0/0) Kommentare | PL

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5350
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3