SaschaSalamander
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Lady Bedfort 59 - Die Rache der Druiden

bedfort59_druiden_1.jpgEröffnung der neuen Ausstellung im Broughtoner Museum. Doch einer fehlt: der Kurator wurde ermordet! Im ersten Moment wirkt es, als sei er ein wunderbarer Mensch gewesen, ein Genie in seinem Fachgebiet und bei allen beliebt. Doch sehr bald zeigt sich, dass es neben zahlreichen Bewunderern auch ebensoviele Gegner gab. Am Tatort wurde von Zeugen ein Mann im Druiden-Gewand gesehen, und auch sonst dreht sich in diesem Fall alles um die Ausstellung und die Arbeit des Kurators mit den Druiden. Doch wurde seine Arbeit ihm wirklich zum Verhängnis, oder steckt mehr dahinter?

Die Geschichte ist dieses Mal recht schlicht aufgebaut: Der Todesfall wird bekannt, und die Ermittlungen beginnen. Befragungen, gelegentlich Gespräche zwischen Beteiligten, dann die Auflösung. Im Grunde also absolut klassisch. Was für mich den Reiz ausmachte ist, dass hier bewiesen wird, dass der klassische Whodunnit einfach immer wieder genial ist, wenn man die Informationen perfekt verteilt und häppchenweise im richtigen Moment serviert. Denn in jeder Szene, die der Hörer verfolgt, erfährt er einen kleinen Tick mehr über das Leben des Kurators, über seine "Gefolgschaft", über seine Gegner, über seine Arbeit und die Hintergründe. Wenn man glaubt, die Geschichte zu verstehen, wird ein weiteres kleines Puzzleteil ergänzt. Geschickt inszeniert, sehr gut aufeinander aufgebaut. Zudem bietet DIE RACHE DER DRUIDEN wieder die Würze, die ich zuletzt etwas vermisst hatte. Kleine Spitzen, liebevolle Neckereien, unzählige Seitenhiebe und auch etwas schwarzer Humor hier und da, genau richtig.

>Yann Krehl< scriptete bisher vor allem Graphic Novels. So hat er etwa Kai Meyers WOLKENVOLK überarbeitet, welches von >Ralf Schlüter< graphisch umgesetzt wurden, für FROSTFEUER des gleichen Autoren arbeitete mit >Marie Sann< zusammen. Comic und Hörspiel, zwei komplett verschiedene Medien, zumal er für Kai Meyer eine fertige Story graphisch umgesetzt hat, während er für die Lady eine eigene Geschichte aufbauen musste. Entsprechend war ich doch etwas skeptisch. Er konnte mich jedoch mit seinem schlichten aber pfiffigen Konzept überzeugen, und ich hoffe auf weitere Abenteuer aus seiner Feder.

In der aktuellen Folge ist wieder der Anthropologe Professor Thomas Portman (gesprochen von Bert Franzke) dabei. Er passt sehr gut in die Handlung, kann er doch als Wissenschaftler sehr gut zur fachlichen Diskussion rund um den Fall beitragen. Doch auch so mag ich Portman sehr, er ist ein guter Kontrapunkt zu der alten Dame, ist kein Mitläufer sondern bringt eigene Impulse ein und gibt der Story seine eigene persönliche Note (was ich bei Denham manchmal vermisse).

Neben den bekannten Sprechern fanden sich natürlich weitere. Sabine Jäger sticht, wie auch sonst bei ihren Auftritten, deutlich hervor. Ihre dominante Stimme mit dem immer etwas hysterischen Unterton ist zwar anstrengend, dafür aber äußerst markant und für die ihr hier zugedachte Rolle perfekt geeignet.

Kaspar Eichel war schon mehrfach in der Reihe zu hören, weiß hier als als Wissenschaftler zu überzeugen und einen kühlen Gegenpunkt zu Sabine Jäger zu setzen. Auch Reinhard Kuhnert und Rainer Fritzsche sind den Fans bereits bekannt und fügen sich stimmlich gut zum Rest der Truppe. Die Folge trägt sich teilweise vor allem durch die Spannungen zwischen den Anhängern und Gegnern des Verstorbenen, und dieser Konflikt wurde sehr gut transportiert. Ich empfand die Folge als sehr "lebendig" aufgrund der Dialoge wie auch der Umsetzung durch die Sprecher.

Insgesamt ist DIE RACHE DER DRUIDEN eher einfach gehalten, überzeugt aber vor allem durch die gut umgesetzten Spannungen, den geschickten Aufbau und den richtigen Biss in den Dialogen.

Wertung: 4,5 von 5 Mistelzweige

SaschaSalamander 03.12.2012, 09.16

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



 






Einträge ges.: 3183
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 2734
ø pro Eintrag: 0,9
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4144