SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Wilde Schafsjagd

Erster Absatz:
Von ihrem Tod erfuhr ich durch einen Freund am Telefon. Er hatte es zufällig in der Zeitung gelesen. Langsam las er mir die Notiz aus der Morgenausgabe vor. Ein ganz gewöhnlicher Artikel. Hörte sich an, als hätte man einen frisch von der Uni gekommenen Volontär daran üben lassen.

Letzter Absatz:
Ich ging den Fluß entlang bis zur Mündung, setzte mich an den Strand, die fünfzig Meter Sandstrand, die man verschont hatte, und weinte, zwei Stunden lang. Ich weinte, wie ich noch nie in meinem Leben geweint hatte. Nach zwei Stunden gelang es mir, wieder aufzustehen. Wohin, wusste ich nicht, aber ich stand jedenfalls auf, klopfte mir den Sand von der Hose und lief los. Es war stockduster, und hinter mir rauschten leise die Wellen.

aus: H. Murakami: Wilde Schafsjagd; suhrkamp Taschenbuch 2004
 

SaschaSalamander 23.12.2005, 11.24

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Klabauter

Wunderbar! :master: Wunderbarer Autor! Da kann ich eigentlich jedes Buch empfehlen! Mister Aufziehvogel war meine Einstiegsdroge. *schwärm*

vom 23.12.2005, 16.54
Antwort von SaschaSalamander:

Ja? Mr. Aufziehvogel wollte ich bei Tauschticket holen, aber die Person reagierte zwei Wochen lang nicht, und schwupps war es verfallen :-(((

Einträge ges.: 3710
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2758
ø pro Eintrag: 0,7
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 6235
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3