SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Ultra Comix Eröffnung 05

Soooo, und jetzt wird es etwas persönlicher. Die erste Stunde verbrachte ich damit, den Laden zu bewundern. Gegen 11 Uhr dann begann die Signierstunde. Eigentlich hatte ich ja nur mit Joscha gerechnet (über ihn dann in einem späteren Beitrag). Umso erstaunter war ich, als ich von weiteren Gästen erfuhr.

Den Herren auf dem unteren Foto kannte ich nicht, aber er war mir auf den ersten Blick sympathisch: Christian Moser. Er ist der Zeichner der "Monster des Alltags". Da einige seiner skurillen Monster im Schaufenster des Ladens ausgestellt sind, kannte ich zumindest seinen Zeichenstil. Gelesen hatte ich ein solches Buch noch nicht,. Aber das wird sich garantiert ändern! Herrlich schräger Humor, er fängt in wenigen geschickten Stricken gekonnt die kleinen und großen Ärgernisse ein, die den Alltag manchmal ganz schön versauern können, personifiziert sie treffend in seinen Monstern und würzt sie mit ironischen Texten.

Er nahm sich viel Zeit und hat sich zwischendurch auch einmal unter die Besucher gemischt. Für ihn war es vielleicht eine Signierstunde wie alle anderen, mit Fans oder Fremden aber Interessierten, wie er es wohl immer erlebt. Aber für mich war es etwas ganz Besonderes, und ich fand es toll! Er hat eine sehr angenehme Art, ein Mensch, wie man ihn gerne einmal kennenlernt ...

Schade, dass ich nicht auf so viele Autoren vorbereitet war und nicht das entsprechende Geld einstecken hatte. Seine Monster hätte ich mir auf jeden Fall gekauft, und auf der Wunschliste stehen sie nun recht weit oben ... und sobald so ein Monsterbuch dann mir gehört, dürft Ihr Euch schon auf eine ausführliche Rezension freuen ;-)))

>Hier< geht es zu seiner Homepage.



Dieses Monster zeichnete er für mich. Ich bat ihn um zwei Monster (unverschämt? Iiiiich? Nieeee!). Um ein hyperaktives, zappliges und um ein total geknicktes, deprimiertes. Er fertigte für mich diese Zeichnung an:



Außerdem hatte ich ein T-Shirt dabei. Geplant war ja, dass Joscha sich mit einer Zeichnung vornedrauf groß verewigen sollte. Aber bei so vielen Künstlern habe ich die Gelegenheit genutzt. Je rechts und links bekam ich auf der Vorderseite ein kleines Monster gezeichnet. Sind sie nicht niedlich? ;-)



Der Herr, der mich da so skeptisch unter seinem Cap hervor anguckt, ist Ralph Ruthe. Seine Cartoons kannte ich recht gut, auch wenn mir der Zeichner bisher unbekannt war. Aber das hat sich ja zum Glück geändert! Es ist schön, wenn man die Urheber dessen, womit man sich gerne im Alltag befasst, kennelernt :-)

Auf seiner >Homepage< gibt es etwa zweimal die Woche einen neuen Cartoon ... ich werde mich demnächst einmal durch die älteren Beiträge wühlen und freue mich schon richtig darauf. Aber natürlich gibt es auch die Bücher von ihm zu kaufen. "Shit Happens" nennt sich dieses "Tröstebuch", wenn der Alltag mal wieder nicht zu ertragen ist ;-)



Auf der Vorderseite prangt nun ein Koalabär von Ralph Ruthe.
Absolut passend, oder? ;-)



(Fortsetzung folgt)

SaschaSalamander 28.07.2005, 16.17

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von

:haeh: :buch: :coffee: :angry:

vom 01.05.2012, 13.08
1. von Kaminari

:angry: so dumme bilder

vom 27.02.2010, 16.08

Einträge ges.: 3540
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5351
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3