SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Serienwahn Umfrage

Nachdem ich mich heute früh bei Euch gewissermaßen an Eurer Schulter ausgeheult habe, wüsste ich nun gerne, wie Ihr das handhabt. Ob nun Krimi (siehe Beitrag heute Vormittag), Fantasy (Harry Potter, Eddie Dickens, Lemony Snicket, Bartimäus, Artemis Fowl usw), Horror (Anita Blake, Vampirchroniken, Necroscope, John Sinclair, etc) oder SciFi (Perry Rhodan, Jasper Ffjorde) ... überall gibt es Serien, und oft stolpert man erst mitten im Buch darüber. Was macht Ihr, wenn Euch eine Serie interessiert?


Wie geht Ihr mit Serientiteln um?

SaschaSalamander 01.03.2008, 15.47

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

5. von MicroAngelo

Ganz so einfach ist es nicht.
Im Falle von Perry Rhodan kann man inhaltlich erst wieder zu Beginn eines neuen Zyklus einsteigen. Das dauert ein Jahr. Vorher aber kann man sich aus dieser Reihe die verschiedenen Nachdrucke der letzten Jahre vorknöpfen, die immerhin kenntlich gemacht werden mit dem Label "zweite Auflage" auf dem Cover. Praktisch, wenn man sich schnell wieder auf Stand bringen möchte.
Bei Hörspielserien wie Jonas ist es eigentlich egal, ob man sich nur grob an die korrekte Zeiteinteilung hält. Klar wird man als treuer Hörer mit ein paar Detailkenntnissen aus früheren Fällen belohnt, es ist trotzdem nicht wirklich zum Verständnis nötig, sich peinlich genau an die Chronologie zu halten.
Demnach bin ich kein Prinzipienreiter, wenn ich auch manchmal durchaus auf die Reihenfolge achte.
Yankee-Apfelkuchen gibts auch immer erst nach der Suppe.
:wink:

vom 06.04.2008, 14.02
4. von JED

Eigentlich bin ich bei Serien vorsichtig, da ich finde, dass es nur wenige wirklich gute gibt.
(Obwohl...ich kenne jemanden, der mittlerweile bei Band 70 Perry Rhodan angekommen ist, permanent darüber schimpft, wie schlecht diese Bücher sind und sie trotzdem liest. Also...irgendwas muss ja dran sein. :zwinker: )
Ansonsten ist die Reihenfolge natürlich wichtig. Vorausgesetzt, die serie ist darauf ausgelegt. Bei anderen ist ja egal, wo man anfängt/aufhört.
Manche Figuren wachsen einem echt ans Herz. Bei anderen ärgert man sich, weil die 10 Bände auch gut auf ein Buch hätten geschrumpft werden können.

Liebe Grüße,

JED

vom 02.03.2008, 09.17
3. von abraxandria

Serien find ich eigentlich ganz schön! Man wächst so mit den Charakteren mit, und jene wachsen einen noch mehr ans Herz.
Ich versuche mich zu bemühen, die Reihenfolge einzuhalten. Meist les ich aber auch das Band, was mir grade in die Hände fällt.
Leider wird das mit den Serien immer etwas kostspieliger, weil ich meist dann auch gleich alle Bände hintzereinander lesen will! ;) :buch:

Lieben Gruß und viel Spaß beim Schmökern!

vom 02.03.2008, 01.59
2. von Elke

Ich finde es blöd, wenn ich zu spät merke, dass ich mitten in eine Serie gestolpert bin und es nicht wusste. Wenn möglich, dann versuche ich der Reihenfolge nach zu lesen. Es gibt aber auch Serien, da ist es einigermaßen egal, also wenn sich nicht unbedingt irgendwelche Beziehungen entwickeln. Aber das ist relativ selten.
Herzliche Grüße
Elke

vom 02.03.2008, 01.12
1. von Caia

Ich empfehle zur Info folgendes Forum:

Hier klicken

Zur Umfrage: NUR (!!!) in der richtigen Reihenfolge, alles andere kommt mir nicht ins Haus.

Lieben Gruß

vom 01.03.2008, 16.55


 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5170