SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Japanische Märchen

Schon viele Märchenbücher habe ich gelesen, und darunter auch einige aus Japan. Mich faszinieren die Mythen, Sagen und Legenden rund um Fuchsgötter, Dämonen, Wandelwesen und all die anderen Kreaturen. Deswegen kam ich an dem Hörbuch >JAPANISCHE MÄRCHEN< von Karl Alberti natürlich nicht vorbei. Es ist eine Sammlung der klassischen und bekannten japanischen Märchen, das Buch ist in vielen verschiedenen Versionen erhältlich. Zum Reinschnuppern empfehle ich die kostenlose Version auf dem Kindle, aber es gibt natürlich auch wunderschöne Schmuckbände und hübsche Geschenkbücher. Und für Kinder sowie erwachsene Hörbuchfreunde auch die >gelungene Audiofassung<, vorgetragen von Sabine Schwarzlose.

Ich möchte nicht die einzelnen Titel aufzählen und beschreiben, welche hier erzählt werden, das würde etwas zu weit gehen. Was ich aber betonen möchte ist, dass Alberti einen sehr schönen Überblick über den reichen Märchenschatz Japans bietet. Von Fabeln über "klassische" Märchen hin zu Gleichnissen, kurze Sinntexte ebenso wie ausführliche Erzählungen. Viele der Märchen sind japanisches Volksgut, etwa die Schneefrau Yuki-Onna, die Schildkrötengöttin Otohime, die weiße Füchsin und einige weitere Charaktere, vergleichbar der Bekanntheit von Dornröschen, Schneewittchen und Rapunzel.

Die Moral der Märchen ist die gleiche wie auch bei unseren Märchen und Fabeln: von Tierschutz über Bescheidenheit, Sittsamkeit, Geduld und viele weitere Tugenden. Das Böse erleidet am Ende seine Strafe, und das Gute wird reich von den Göttern entlohnt. Ebenso wie die Märchen der Gebrüder Grimm gibt es auch hier viele Elemente, die für Kinder recht grausam sind, etwa wenn einem Vögelchen die Zunge abgeschnitten wird oder ein Dachs zum Schlachten aufgehängt wird. Inwieweit die Märchen für Kinder geeignet sind, mögen die Eltern also selbst entscheiden, die Diskussionen gehen an diesem Punkt immer sehr auseinander.

>Sabine Schwarzlose< als Sprecherin gefällt mir sehr gut. Ich habe nach ihr gegoogelt, konnte sie aber bei keinem konkreten Titel finden, den ich kenne, nur für viele andere Rollen. Trotzdem ist mir ihre Stimme von Kindheit an bekannt, und ich verbinde sie automatisch mit Märchen, sie war eine wundervolle Wahl für dieses Hörbuch: ruhig, gelassen, aber doch emotional und mit einem warmen, weichen Klang ist sie die perfekte Vorleserin für Kinder, aber auch für junggebliebene Erwachsene.

Alberti und Schwarzlose, eine Kombination, die man sich nicht entgehen lassen darf, wenn man Märchen liebt ;-)


SaschaSalamander 22.12.2012, 11.43

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3745
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2758
ø pro Eintrag: 0,7
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 6442
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3