SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Griff ins Regal

Geht doch bitte heute wieder an Euer Bücherregal
(oder zur Gesamtheit aller Regale *g*)

Wie heißt Euer dickstes Buch?
Schon gelesen? Wie fandet Ihr es?

SaschaSalamander 16.07.2011, 10.30

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Heike

Mein dickstes Buch, dieses Jahr neu angeschafft, heißt "2-3 Straßen" und hat laut Amazon 3000 Seiten. Ohne Kapitelunterteilung und ohne einen einzigen Absatz ist es von vorne bis hinten durchgeschrieben. Man kann es aber nicht an einem Stück lesen. Braucht man auch nicht, weil es in sich abgeschlossene Geschichten sind, deren Anfang und Ende man sich jedoch erarbeiten muss. Ich habe noch keinen Satz daraus gelesen. Kommt aber demnächst. Ist im letzten Jahr während des Kulturhauptstadtjahres im Ruhrgebiet entstanden und erzählt von den Menschen, die hier wohnen. Wer keinen Bezug dazu hat, für den ist das Buch auch nichts.

Guchst du hier:
Hier klicken%C3%9Fen-Textband-Making-Jochen-Gerz/dp/383219374X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1310828366&sr=8-1

Hat jemand mehr zu bieten??

vom 16.07.2011, 17.04
Antwort von SaschaSalamander:

Äh, ... WOW! Ich wette, Du musstest nicht suchen, welches das dickste Buch ist.
Aber, ist sowas von der Bindung her überhaupt möglich?
Anfangen könnte ich nichts damit, klar, kenne die Gegend und die Leute nicht. Aber ich würde es gerne mal in der Hand halten, sehen, fühlen, und auch die Art wie es geschrieben ist klingt sehr interessant und ungewöhnlich ... kann mir das so gar nicht vorstellen ...

2. von SaraSalamander

Puh, fand es spannend, wiesehr Optik und Inhalt sich unterscheiden können. Die dicksten Bücher waren unter anderem Grimms Hausmärchen und Schwabs Sagen und Legenden des klassischen Altertums, aber die haben teilweise nicht mal 500 Seiten.

Mein dickstes Buch ... Trommelwirbel ... Tadaaaaah ...

Bone Gesamtausgabe (J Smith) mit 1332 Seiten

Habe in der Bib die ersten Comics einzeln geliehen und war so begeistert, dass ich es komplett lesen wollte. Habe es dann in der Gesamtausgabe gekauft und bin absolut happy. Einziger Nachteil: es ist wirklich verdammt dick. Und obwohl es ein Comic ist, zieht sich das Lesen ewig hin. Ich ziehe es nicht gerne über Wochen, aber ich habe es schon zweimal angefangen und wieder abgebrochen, obwohl ich es endlich lesen will. Werde mir im Urlaub mal einen oder zwei Tage am Stück nehmen. Das überfliegt man nicht, das hat Tiefgang, das braucht Zeit ...


1210 Ayla 1 und 2 (J M Auel)
1134 Lord of the Rings (J R R Tolkien)
1129 Maia complete works (R Adams)

dicht gefolgt von Stein und Flöte, Lewis Carroll Complete Works, Simplicissimus (Grimmelshausen), Kushiel (Carey), Erdsee (Guin) ...

vom 16.07.2011, 14.03
1. von der Marco

Zählt auch THE STAND in der 2 Bände Edition? Dann wäre es das :master:
Ansonsten (ja, auch nen King :zwinker: ) wäre es ES.

Bei The Stand habe ich erst den ersten Band durch, da passiert ja wirklich nichts, deswegen etwas zäh, aber Es habe ich verschlungen, wie selten ein Buch. Vor allem das Ende war genialst !!!

vom 16.07.2011, 11.14
Antwort von SaschaSalamander:

Wenn die zwei Bände in einem Band sind, dann ja *g* ... ansonsten ES ..
ach ja, beide sind aber genial, ich mochte sie ... dass es bei Dir ein King sein würde, dachte ich mir fast ;-)

Einträge ges.: 3617
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2754
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5665
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3