SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Flames n Roses

white_flames_1.jpgFLAMES´n ROSES sprach mich eigentlich überhaupt nicht an. Der Titel klingt sehr blumig, das Cover verspricht einen Girlie-Roman oder irgendwas aus dem Bereich Chick-Lit, überflüssige Jungmädelfantasy überschwemmt aktuell den Markt. Dass ich mir den Titel dann dennoch angehört habe, liegt vor allem an den vielen Rezensionen von Bloggern, deren Urteil ich in dieser Hinsicht vertraue und deren positives Urteil über gerade diesen Titel mich doch sehr erstaunte. Ich wollte also unbedingt wissen, ob an diesem Buch vielleicht doch etwas dran ist, das über Handtaschen, Liebeskummer und Lipgloss hinausgeht. Und oh ja, das ist es!

Evelyn (Evie) arbeitet seit ihrer Kindheit für die IBKP. Sie hat die Fähigkeit, hinter die Cover zu blicken und erkennt das wahre Wesen, sodass Zombies, Vampire, Werwölfe, Ghoule, Gestaltwandler, Feen etc ihr nichts vorspielen können. Bewaffnet mit ihrem Taser (rosa mit Glitzersteinchen, genannt Tasey) macht sie Jagd auf unregistrierte Paras, um sie unter den Schutz und die Kontrolle der IBKP zu stellen. Eines Tages bricht ein neuartiges Wesen in die Büros ein, und damit beginnt das Abenteuer: wer ist Lend? Was gedachte er dort zu finden? Was hat es mit Evies Fähigkeiten auf sich?

Doch, wirklich einmal etwas anders. Zugegeben sehr rosa und quietschig, stilistisch eine Teenie-Variante von Mary Janice Davidsons Reihe um die Vampirkönigin Betsy. Und ebenso wie diese unterhaltsam und witzig. Evie wird trotz ihrer oft tussigen Art nicht zuviel, sie bleibt sympathisch und in ihren Handlungen nachvollziehbar, man hätte sie gerne zur Freundin (trotz ihres seltsamen Modegeschmacks, etwa ein Zebrakleid mit pinken Stiefeln. Oder war es ein pinkes Kleid mit Zebrastiefeln? Ebenso ihre Vernarrtheit in die Highschoolserie Easton High und andere Marotten).

Was mir gefällt ist, dass neue Wesen geschaffen wurden, so etwa Lend und Evie (wobei ich hier nicht zuviel verraten möchte). Auch die eigene Welt mit der IBKP und den Paranormalen im Untergrund gefiel mir sehr gut und bietet genügend Potential, dass ich mich auf die geplante Fortsetzung schon sehr freue.

Warum mir das Buch gefiel, obwohl ich dieses Genre sonst nicht so mochte, lag einfach an Evies erfrischender Art und dem angenehmen Humor. Auch die Sprecherin Petra Schmidt - Schaller trug ihren Teil dazu bei, indem sie die Geschichte mädchenhaft und doch ernsthaft erzählte. Aufgrund ihrer Stimme war es auch recht gut, dass sie nicht allzu emotional wurde, das hätte nicht zu ihr gepasst, statt dessen bleibt sie angenehm ruhig, sodass ich gerne lauschte, wie es den beiden Protagonisten erging. vie ist zwar ein Girlie, aber keine Zicke. Sie steht mit beiden Beinen mitten im Leben und ist so sympathisch, dass man sie gerne zur Freundin hätte, ich habe mit ihr gelacht, gebangt, gelitten. Das hat Petra hervorragend umgesetzt, und ich hoffe, dass sie als Sprecherin für den zweiten Teil wieder zur Verfügung stehen wird.

Wer Girlie und ChickLit mag, wird dieses Buch sowieso lieben, es strotz nur so vor Kleidung, Shoppen, Glitzersteinchen, langen Aufenthalten im Badezimmer und Gedanken über hübsche Jungs. Aber auch, wer diesem Genre eher abgeneigt ist, sollte es zumindest einmal probieren. Denn Evie ist auf den ersten Blick zwar ein ziemliches Girlie, aber hinter der Fassade hat sie es ganz schön in sich. Die Bekanntschaft mit ihr lohnt sich ;-)

SaschaSalamander 31.08.2011, 09.28

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Soleil

Ich habe das Buch auch gelesen und es gefiel mir. Die Autorin hat es geschafft, nachdem ich mich eingelesen hatte, mich absolut mitzreißen und sehr gut zu unterhalten. Es ist ein Mädchenbuch, klar, aber wers mag wird viel Spaß haben!

vom 05.09.2011, 10.14
Antwort von SaschaSalamander:

ja, ein Mädchenbuch, eigentlich gar nicht mein Genre, und trotzdem gefiel es ... die Autoren schafft es wirklich, die Leute zu begeistern :)
1. von Melanie

Das Buch hab ich auch im Regal stehen. Komischerweise hat es mich total angesprochen, auch wenn ich nicht auf Girli-Kram und Pink und sowas stehe. Nachdem ich dann auch viele begeisterte Rezensionen gelesen habe, hab ich´s mir selbst zugelegt. Es wartet darauf gelesen zu werden.
Liebe Grüße
Melanie

vom 01.09.2011, 18.41
Antwort von SaschaSalamander:

Ui, dann bin ich sehr gespannt, wie es Dir gefallen wird, freue mich auf Deine Rezi! :-)


 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2749
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5177